Laserbehandlung mit dem Dornier Dioden Laser 940 Nanometer

Eine Laserbehandlung dient in der Medizin dazu, Gewebe abzutragen, wegzuschneiden oder zu verdampfen. So ist es mithilfe des Laserlichts zum Beispiel möglich, kleine Blutgefäße zu veröden (Koagulation), überschüssiges Gewebe zu entfernen oder Verfärbungen der Haut aufzuhellen. Eine Laserbehandlung hat den großen Vorteil, dass der Arzt die Strahlen genau positionieren und darüber hinaus kontrollieren kann, wie tief das Licht in das Gewebe eindringt. So kann er gezielt bestimmte Hautareale behandeln, ohne dabei umliegende Hautbereiche zu verletzen oder zu zerstören.

In der Praxisklinik Nabburg wird der Laser in folgenden Bereichen eingesetzt:

 

Gefäßerkrankungen

Besenreiser, Krampfadern, Blutschwämme oder Gesichtsäderchen – diese kosmetisch unschönen, gesundheitlich aber oft unbedenklichen Veränderungen der Haut können mit dem Laser schonend behandelt werden. Die in der oberen Hautschicht liegenden Gefäße werden durch Wärmeentwicklung verschlossen, ohne dabei das umliegende Gewebe zu schädigen. Siehe auch „Verödung von Besenreiservarizen“.

 

Haarentfernung

Haare können in bestimmten Körperbereichen als unästhetisch und störend empfunden werden. Die Haarentfernung kann jedoch eine zeitaufwendige, teure und manchmal schmerzhafte Angelegenheit sein. Hier kann ein Laser wahre Wunder vollbringen. Zur Behandlung werden die einzelnen Haarwurzeln in der betroffenen Region mit gezielten Laserstößen bestrahlt. Durch die Energie sterben die Haarwurzeln ab. Vor allem dunkle Haare können gut behandelt werden, da die Wirkung über die Pigmente vonstatten geht. Die Behandlung muss im Regelfall mehrfach wiederholt werden, damit es zu einer dauerhaften Verhinderung des Haarwachstums kommt.

 

Weichteiltumore und
Hautanhangsgebilde

Auch zur Entfernung von Hauttumoren wie z. B. Muttermalen oder Warzen können heute Laser eingesetzt werden. Insbesondere dann, wenn der störende Hauttumor in einer ästhetisch relevanten Region wie dem Gesicht auftritt. Durch die moderne Lasertechnik kann eine schmerzfreie Behandlung ermöglicht, eine Neubildung der Tumore an gleicher Stelle verhindert und eine Narbenbildung vermieden werden. Siehe auch „Haut- und Weichtteilchirurgie“.

 

Sprechzeiten:

Bitte beachten Sie, dass wir ab dem 1.1.2018 nur noch Privatpatienten und Selbstzahler behandeln können.
Für Ihre Terminbuchung nutzen Sie bitte das Online-Buchungstool ganz unten auf dieser Seite.
Bei Fragen erreichen Sie uns ab dem 26.2.2018 unter 09433/202652.
Vielen Dank.