Arthrosetherapie – Intraartikuläre Injektionen mit Hyaluronsäure

Die Arthrose (Gelenkabnutzung) ist die häufigste Gelenkerkrankung und kann als wahre Volkskrankheit bezeichnet werden. Betroffen sind vor allem häufig beanspruchte Gelenke, wie die durch das Körpergewicht belasteten Knie-, Hüft- und Sprunggelenke, aber auch die Hand-, Finger- und Zehengelenke. Übergewicht, Stoffwechseler-
krankungen, extremer Bewegungsmangel und Entzündungen gelten zudem als Ursachen der Arthrose.

In der Praxisklinik Nabburg kann der Arthrose vorgebeugt und Abhilfe geschaffen werden. Wir setzen eine Injektionsbehandlung an – ein seit Jahrzehnten bewährtes Verfahren. Im Gegensatz zu der Einnahme von Tabletten wird hier mit intraartikulären Injektionen Hyaluronsäure gezielt in das erkrankte Arthrose-Gelenk gespritzt. Diese Injektionen führen zu guten Resultaten: Die Viskosität der vorhandenen Knorpelschmiere wird verbessert und ein Schutzfilm über den Knorpel gebildet, der das Reiben der Gelenkflächen vermindert. Die Zellen der Gelenkkapsel werden außerdem zu einer vermehrten Produktion von natürlicher Hyaluronsäure für die Gelenke aktiviert.

Sprechzeiten:

Bitte beachten Sie, dass wir ab dem 1.1.2018 nur noch Privatpatienten und Selbstzahler behandeln können.
Für Ihre Terminbuchung nutzen Sie bitte das Online-Buchungstool ganz unten auf dieser Seite.
Bei Fragen erreichen Sie uns ab dem 26.2.2018 unter 09433/202652.
Vielen Dank.